Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Schriftgröße: 
''Hier noch gewinnen zu können, ist das Wunderbarste''
Marko Vucur
Von Marko Vucur
marko.vucur@sportal.email
 
Kommentar Kontakt Artikel versenden Artikel drucken
''Hier noch gewinnen zu können, ist das Wunderbarste''

12 Endspiele, 10 Finals in Folge, 7 Titel. Das sind die unglaublichen Zahlen von Roger Federer. Der Schweizer verteidigte im Giganten-Duell gegen Rafael Nadal seinen Titel aus dem Vorjahr und war bei der Siegerrede dementsprechend glücklich.

''Das war speziell''

Mit den ersten Worten richtete sich der Maestro an seinen ewigen Rivalen Rafael Nadal: ''Es ist, als ob du das Finale gewonnen hättest'', meinte der 34-Jährige und fuhr fort: ''Das war speziell, dich hier in Basel im Final zu haben.''

Federer machte natürlich kein Geheimnis daraus, dass es ihm Spass macht, in seiner Heimatstadt zu spielen: ''Es war einmal mehr eine unglaubliche Woche für meine Familie und mich. Dass ich hier immer noch gewinnen kann, ist das Wunderbarste. Es ist so schön, immer zurückzukommen und hier gut zu spielen.''

Bis zum nächsten Jahr!

Der Baselbieter denkt darum auch nach dem 7. Titel in Basel nicht ans Aufhören: ''Ich hoffe, dass ich noch lange spiele und noch lange hierher zurückkehre. Das Training und der ganze Weg quer durch die Welt ist es wert.'' Zuletzt versprach er dem fantastischen Basler Publikum ein Wiedersehen im nächsten Jahr: ''Bis zum nächsten Jahr!''

''Hier noch gewinnen zu können, ist das Wunderbarste''

Auch Nadal war mit der Woche trotz Finalpleite zufrieden: Das war eine sehr wichtige Woche für mich'', meinte der Spanier und fügte scherzhaft an: ''Heute habe ich vom Publikum etwas weniger Unterstützung bekommen, aber das verstehe ich.'' 

Auch der Spanier vermeldete, dass er auch nächstes Jahr gerne kommen würde. Zu Federer meinte der Mallorquiner: ''Ich hoffe, wir können auch in Zukunft solche Finals spielen''

 

SPORTAL HD 24/7
News
Stories
fShare
News
Stories
fShare
News
Stories
fShare