Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Tennis
vs
Live
Tennis
Wawrinka
Zverev
15:00
Schriftgröße: 
Nach hartem Kampf über fast vier Stunden: Murray steht im Finale!

Nach hartem Kampf über fast vier Stunden: Murray steht im Finale!
Andy Murray gewinnt sein Halbfinale gegen Milos Raonic an den ATP Finals in London nach hartem Kampf und fast vier Stunden mit 5:7, 7:6 und 7:6.

Damit trifft die britische Weltnummer 1 am Sonntag im Endspiel auf Novak Djokovic oder Kei Nishikori.

Noch nie hatte am Masters eine Partie länger gedauert. Schon am Mittwoch gegen Kei Nishikori stand Murray während fast drei Stunden und 21 Minuten auf dem Platz. Gegen Raonic benötigte Murray nochmals 17 Minuten und 39 Sekunden länger bis zum verwandelten vierten Matchball.

Break-Festival zum Abschluss

Murray setzte sich durch, obwohl er zu Beginn des zweiten Satzes mit einem Satz und einem Break (1:2) in Rückstand geraten war.

Im Entscheidungssatz schaffte Andy Murray Breaks zum 5:4 und 6:5, brachte danach aber zweimal das eigene Aufschlagspiel nicht durch. Im Tiebreak wehrte Raonic bei 5:6, 6:7 und 7:8 drei Matchbälle ab, ehe der Kanadier beim Stand von 9:8 selber die Chance bekam, in den Final einzuziehen. Die letzten drei Ballwechsel des packenden Spiels gewann aber Andy Murray.

Verblüffende Analogie zum Schweizer Halbfinale 2014

Der dramatische Spielverlauf erinnerte an den Halbfinal vor zwei Jahren zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka ebenfalls an den ATP World Tour Finals. Damals setzte sich Federer unmittelbar vor dem Davis-Cup-Final mit 4:6, 7:5, 7:6 (8:6) gegen Wawrinka durch; anschliessend gab es eine Kontroverse, weil Mirka Federer Wawrinka zwischen Ballwechseln beleidigt haben soll.

Im Final trifft Andy Murray am Sonntagabend entweder auf Novak Djokovic (SRB/2) oder Kei Nishikori (JPN/5), die am Samstagabend den zweiten Halbfinal bestreiten.

SPORTAL HD 24/7
News
Stories
fShare
News
Stories
fShare
News
Stories
fShare