WTA Ladies Championship Gstaad
SP
Pkt
1
2
3
4
5
ger
T. Korpatsch
0
0
0
6
6
x
x
sui
J. Teichmann
0
0
0
3
0
x
x
Centre Court | 1. Runde
Ende
T. Korpatsch
Ranking:
136
Geburtsd.:
12.05.1995
Größe:
1.70 m
Gewicht:
56 kg
Bilanz:
3-5
Preisgeld:
US$ 115.140
J. Teichmann
Ranking:
186
Geburtsd.:
15.07.1997
Größe:
m
Gewicht:
kg
Bilanz:
1-3
Preisgeld:
US$ 102.030
Letzte Aktualisierung: 06:24:17
Refresh:
Korpatsch
Teichmann
Ende
 
Ein verdienter Sieg in diesem Fall also für die Deutsche. In etwa einer halben Stunde erwarten wie dann das nächste Nachbarschaftsduell zwischen Antonia Lottner und Viktorija Golubic, ebenfalls live bei uns. Bis dahin also.
Ende
 
Das war natürlich insgesamt ein enttäuschender Auftritt von Jil Teichmann. Konnte sie im ersten Satz wenigstens noch etwas mithalten und ihre eigenen Aufschlagspiele zumeist bestimmen, so ging es im zweiten Durchgang den Bach herunter. Während Korpatsch immer sicherer wurde, produzierte Teichmann Fehler um Fehler und servierte schwach.
6:3, 6:0
Ein schöner Vorhandwinner beendet dieses Match zu Gunsten von Tamara Korpatsch, eine Stunde hat das Ganze gedauert.
6:3, 5:0
 
Korpatsch serviert zum Matchgewinn. Und das kann nun eigentlich nur das letzte Spiel sein, entsprechend schnell hat die Deutsche drei Matchbälle.
6:3, 5:0
 
Noch einmal ein unerreichbarer Return, das Ganze neigt sich dem Ende zu.
6:3, 4:0
 
Die Miene von Teichmann passt nicht zum sonnigen Wetter, sie dürfte kaum noch auf eine Wende hoffen. Und wenn die Gegnerin dann auch noch so gut retourniert, dann schwindet die Hoffnung noch schneller. Zwei weitere Breakchancen sind da.
6:3, 4:0
 
So auch hier, weit ins Seitenaus gespielt, damit bereits 4:0 für Korpatsch.
6:3, 3:0
 
Korpatsch startet mit ihrem zweiten Doppelfehler. Aber das lässt sie nicht zweifeln, man merkt ihrem Spiel den Zwischenstand klar an. Und so braucht es nur wenige Winner, viele Punkte kommen durch Fehler von Teichmann herein.
6:3, 3:0
 
Klasse Vorhand ins Eck, keine Chance für Teichmann, die Deutsche baut ihre Führung aus.
6:3, 2:0
 
Dann aber bei eigenem Service. Kommt es zu längeren Ballwechseln, hat jedoch zumeist Korpatsch die Nase vorn, spielt genauer. Dazu dann der vierte Doppelfehler, 30:30. Per Stopp erspielt sich Korpatsch eine weitere Breakchance.
6:3, 2:0
 
Tja, wiederum steht Teichmann am Netz, hat das Feld vor sich, bringt den Ball aber nicht hinüber. So haben wir statt Einstand das 2:0 für Korpatsch.
6:3, 1:0
 
Aus Sicht von Korpatsch heisst es jetzt nachlegen, aber auch ihr gelingt nicht alles, ein zu weiter Schmetterball, das kannten wir im ersten Satz öfters von Teichmann. Aber das hält sie nicht weiter auf, auch weil die Schweizerin zu ungenau spielt. Der erste Spielball landet allerdings im Aus.
6:3, 1:0
 
Teichmann stürmt ans Netz, aber der Passierball von Korpatsch passt, die Deutsche liegt bereits wieder ein Break vorne.
6:3, 0:0
 
Ein guter Start wäre sicher hilfreich für die Schweizerin, stattdessen sieht sie sich aber gleich wieder einer Breakchance gegenüber.
6:3, 0:0
 
Teichmann eröffnet den zweiten Durchgang. Zunächst wird der Sandplatz aber noch gewässert, die Sonne scheint hier fast durchgehend.
6:3, 0:0
 
Korpatsch macht den stabileren Eindruck, bei ihr kommt weitaus öfter der erste Aufschlag. Teichmann hat da erheblich grössere Probleme, produziert zu viele Fehler. Das kann aus ihrer Sicht nur besser werden.
6:3
Servicewinner zum Abschluss, nach 36 Minuten geht der erste Satz an Korpatsch.
5:3
 
Aber jetzt kann Korpatsch den Satz beenden. Das erste Ass hilft dabei natürlich. Ein seltener Winner hält Teichmann im Spiel. Ihr nächster Ball ist allerdings deutlich zu lang, zwei Satzbälle.
5:3
 
Auf die Linie, Teichmann holt das Spiel zu Null.
5:2
 
Damit schlägt die Schweizerin nun gegen den Satzverlust auf. Das scheint ihr zu gelingen, Return ins Aus, wiederum drei Spielbälle.
5:2
 
Ein Punkt noch für Teichmann, dann hat Korpatsch das 5:2 auf dem Konto.
4:2
 
Satte Vorhand longline, Korpatsch drückt Selbstvertrauen aus. Bei der Deutschen kommt der erste Aufschlag bisher etwa doppelt so oft, wie bei der Kontrahentin. Auch sie jetzt mit drei Spielbällen.
4:2
 
Und da nun auch einmal der Schmetterball am Netz funktioniert, kann Teichmann verkürzen.
4:1
 
Die Schweizerin muss dringend in die Spur kommen, jedenfalls das eigene Aufschlagspiel erst einmal durchbringen. Drei Spielbälle sollten eigentlich langen dafür.
4:1
 
Teichmann zu lang, das war ein schnelles Spiel für Korpatsch.
3:1
 
Das will sie jetzt natürlich bestätigen. Fehler von Teichmann machen es ihr einfach, zwei Spielbälle für die Deutsche.
3:1
 
Einmal mehr hat Teichmann am Netz die freie Auswahl und verschlägt leichtfertig, das ist das Break für Korpatsch.
2:1
 
Aber den spielt dann Teichmann ins Aus, wieder Einstand. Korpatsch am Netz, schmettert zur nächsten Breakmöglichkeit.
2:1
 
Den Spielball setzt Teichmann ins Netz. Dann geht sie ans Netz, hat das freie Feld für sich, schlägt aber ins Aus, Breakchance für Korpatsch, die jedoch am Netz scheitert. Direktes Netzduell, der Lob von Korpatsch gerät zu lang, Spielball.
2:1
 
Die Schweizerin jetzt auch mit ihrem ersten Doppelfehler. Und gleich noch einer hinterher, Korpatsch bekommt leichte Punkte geschenkt. Die Chance für sie, aber knapp ins Aus, 30:30.
2:1
 
Ein Punkt geht noch an Teichmann, der folgende Return landet im Netz.
1:1
 
Korpatsch glücken nun besser platzierte Aufschläge, dann ein Ball direkt auf die Linie, keine Chance für Teichmann. Drei Spielbälle für die Deutsche.
1:1
 
Korpatsch ins Netz, das war ein deutlich einfacheres Spiel.
1:0
 
Bei Teichmann läuft es zunächst glatter, dann aber ein leichter Ball ins Netz. Gute Vorhand anschliessend, zwei Spielbälle.
1:0
 
Ein langes erstes Spiel, am Ende aber doch mit dem besseren Ende für Korpatsch.
0:0
 
Dann sogar Vorteil, aber der Spielball geht ganz weit ins Aus. Korpatsch weiter mit Fehlern, Teichmann mit einer weiteren Breakchance. Wieder abgewehrt von der Deutschen.
0:0
 
Los geht es, Korpatsch hat den ersten Aufschlag. Aber da hat sie noch ihre Probleme, lässt gleich den ersten Breakball zu mit einem Doppelfehler. Aber den kann sie noch abwehren.
vor Beginn
 
Das Einschlagen hat bereits begonnen.
vor Beginn
 
Das vorhergehende Match zwischen Caroline Garcia und Elitsa Kostova ging mit einem Sieg der topgesetzten Französin zu Ende, der Court ist also frei.
Head-to-Head
 
Das Duell zwischen Korpatsch und Teichmann gab es bereits einmal. Die Deutsche gewann im Vorjahr in Darmstadt auf Sand überlegen mit 6:1, 6:1. Seither hat gerade die Schweizerin aber einen Leistungssprung gemacht, was sich auch in der Weltrangliste niedergeschlagen hat. Mittlerweile sind die jungen Athletinnen nur noch durch 50 Positionen getrennt.
Jil Teichmann
 
Spricht man in der Schweiz von den Talenten, dann gehört Teichmann definitiv auch in diese Kategorie. Die Weltnummer 186 ist zwei Jahre jünger als ihre Gegnerin. Sie hat spanische Wurzeln und fühlt sich unter anderem auch deshalb wohl auf Sand. In ihrer Karriere hat sie fünf ITF-Turniere gewonnen und bringt dazu als Linkshänderin einen gewichtigen Vorteil mit.
Tamara Korpatsch
 
Die erst 22-jährige Deutsche blickt bereits auf zahlreiche Einsätze auf WTA-Stufe zurück. In ihrer Karriere hat sie bereits 241 Partien bestritten und bringt entsprechende Erfahrung mit. Korpatsch liegt in der Weltrangliste auf Position 136 und muss praktisch bei allen Turnieren durch die Qualifikationsmühle. Heute steht sie im Haupttableau und wird entsprechend heiss sein, die Chance zu packen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Gstaad zur 1. Runde zwischen Tamara Korpatsch und Jil Teichmann.
Turnier
Finale
A. Kontaveit (EST/3)
4
6
1
K. Bertens (NED/2)
6
3
6